Mai
22
Mi
Mittwochswanderung @ Bahnhof
Mai 22 um 13:30
Mittwochswanderung @ Bahnhof | Baden-Baden | Baden-Württemberg | Deutschland

„Hinab ins schöne Bühlertal

Treffpunkt: Bahnhof Baden-Oos zur Fahrt mit Bus Linie 245 um 13:38 Uhr

                     oder Augustaplatz um 13:49 Uhr

Route:        Schwanenwasen – Schoferdenkmal – Emil Kern Hütte – Bühlertal/Einkehr –

                    Zurück mit Bus Linie 263 nach Bühl und Bahn nach Baden-Oos

Gehzeit:     ca. 2 Std., Wanderstöcke und Getränk hilfreich

Leitung:     Christa Frauenkron, Tel. 07221-55146

Mai
26
So
Hahn und Henne Runde @ Bahnhof
Mai 26 um 09:10
Hahn und Henne Runde @ Bahnhof | Baden-Baden | Baden-Württemberg | Deutschland

Treffpunkt:
9.10 Uhr Baden-Baden Bahnhof, Abfahrt mit RE um 9.30 Uhr

Route:
Wanderung auf dem Zeller Premiumweg und Schwarzwälder Genießerpfad „Hahn und Henne – Runde“
Wer kennt sie nicht, die leuchtend grün-gelben Tassen, Teller und Eierbecher mit Schwarzwald-Hahn und Schwarzwald-Henne? Das sympathische Hühnerpaar begleitet uns auch auf der „Hahn-und-Henne-Runde“ rund um das Hinterhambachtal bei Zell am Harmersbach. Abwechslungsreich führt der Premiumweg und Schwarzwälder Genießerpfad mal durch moosige, mal durch lichte Tannenwälder, entlang von Waldrändern, über weite Wiesenwege. Oft schweifen die Blicke über einsam gelegene Bauernhöfe, das idyllische Harmersbach- und Hinterhambachtal.

Gehzeit:
4,5 Stunden – 14 km – 550 Hm
Weitere Informationen auch unter Hahn und Henne – Runde

Hinweise:
Rucksackvesper – eventuell Einkehr – Anmeldung erwünscht – max. 14 Teilnehmer.

Jun
16
So
Naturschutzgebiet Großer Biberkessel und Hornisgrinde
Jun 16 um 09:59
Naturschutzgebiet Großer Biberkessel und Hornisgrinde @ Baden-Baden | Baden-Württemberg | Deutschland

Treffpunkt:  Baden-Baden Bahnhof mit Bus 245 bis Sand, Umstieg in Bus 263, um 9.59 Uhr bis Hundsbach

Route:           Hundsbach – Großer Biberkessel – Hornisgrinde – Unterstmatt, zurück mit Bus 245

Gehzeit:        ca. 4 Stunden, 13 km, 550 m Anstiege, 400 m Abstiege

Hinweise:   Trittsicherheit und Schwindelfreiheit erforderlich, Stöcke hilfreich. Rucksackverpflegung. Anmeldung erwünscht, max. 12 Teilnehmer.